C-Jugend 2018/19: Pausa – SpG Wernitzgrün/ Erlbach

VfB Pausa   –   SG Wernitzgrün/ Markneukirchen/ Erlbach          6 :  1  (4 : 1)

VfB: M.Dübler(M.Ulitzsch)- F.Stopfkuchen(M.Dübler), M.Hering, J.Gebhardt, R.Pomsel(N.Ueberschär)- W.Besser, O.Perthel(M.Gloy), K.Wentzel(A.Koch)- M.Müller(A.Akbakay), L.Strobel(C.Schulz)- S.Wetzel(J.Fischer)

Ecken:  9:1 (5:0)

Chancen: 11:1 (7:1)

GK: 0:0 (0:0)

GR:

SR: Jonas Dietsch

Zuschauer: 81

SGW/Mnk./Erlbach: P.Steininger- N.Böhme, F.Schindler(W.Geipel), R.Jacob, J.Stengel- L.Willomitzer, B.Renz, R.M.Heinze, L.Willomitzer- N.Wilfert, M.Müller, J.Steidl

Tore: 0:1 J.Steidl (9.)  1:1, 2:1 L.Strobel (25./ 31.)  3:1 S.Wetzel (32.)  4:1 M.Müller (35.)  5:1 L.Strobel (37.)  6:1 K.Wentzel (35.)

Kurzbericht

Ein Saisonfinale, wie bestellt. Der Gastgeber mit seinem derzeit besten Aufgebot, die fairen und zuletzt starken Gäste zwar gut besetzt aber leider nur mit 12 Mann angereist und mussten zudem auf Kapitän J.Geipel verzichten. Diese Konstellation sollte bei schwülem Wetter letztlich mit den Ausschlag geben.

Die Jungs des VfB, die bis dato ungeschlagen durch die Saison gekommen waren, wollten mit einem Sieg unbedingt erstmals die Meisterschaft im vereinten Vogtland- Fußball und legten auch los wie die Feuerwehr. Sid auf Levi, Willi scheiterten am Gästekeeper, Max an der Querlatte und Sid per Kopf. Das alles in den Anfangsminuten. Doch in Führung gingen die Gäste, die nach einem Missverständnis blitzschnell und eiskalt konterten und schon stand es 0:1.

Es dauerte, ehe der VfB die Ordnung und Konsequenz zurück fand, dann aber schlug es gnadenlos ein.

Ausgleich und Führung durch den in der Rückrunde überragenden Torjäger Levi. 3:1 nach tollem Pass von Justin durch einen feinen Heber des seine letzte Partie bestreitenden deutschen Ringermeister Sid und schließlich der Halbzeitstand durch Moritz, der die tolle Flanke von Levi nur noch eindrücken musste.

Nach der Pause kamen alle sieben Ergänzungsspieler sukzessive in die Partie und trugen zum klaren Erfolg bei. Bevor Levi sich eine Pause gönnen durfte, markierte er das 5:1 nach unwiderstehlichem Solo.

Oskar und Christoph hatten weitere Möglichkeiten, die der Gästekeeper zunichte machte.

Dann zirkelte Kirk aus 16 Metern das Leder unter die Latte und besorgte den Endstand. Später traf er noch den Pfosten.

In der fairen Partie hatte die SG letztlich nichts mehr zuzusetzen.

Der VfB sicherte sich damit vorzeitig und ohne Niederlage den Titel Vogtlandmeister 2018/ 2019.

Die komplette Saisonauswertung folgt.

Danke an die vielen Fans und Eltern, die die Mannschaft über die Saison begleitet und unterstützt haben.